Seine Geschichte

Der Anfang eines Traumes

Genny entstand aus der Idee von Paolo Badano, einem Unternehmer, welcher seit über 20 Jahren aufgrund eines Verkehrsunfalls, im Rollstuhl sitzt. Nach diesem tragischen Ereignis versuchte Paolo seine alltägliche Mobilität zu verbessern, welche nicht den traditionellen Mustern entsprach. Der vierrädrige Rollstuhl war nicht nur einschränkend und optisch strittig, sondern auch technologisch sehr veraltet.

Genny dal garage

Erst 2009 wurde er auf Segway aufmerksam, ein selbstbalancierendes innovatives Fahrzeug auf zwei Rädern, welches von Dean Kamen entwickelt und von Segway Inc. hergestellt wurde. Da Segway ein Fahrzeug ist, welches in aufrechter Position gefahren wird, war Paolos Gedanke die Technologie auch in sitzender Position anzuwenden. Auf diese Weise entstand Genny, sein erstes Projekt, in welchem die Sicherheit des Benutzers im Mittelpunkt steht. Für mehr als zwei Jahre arbeitete Paolo an der Verwirklichung dieser neuen Technologie und stellte sich mit Entschlossenheit gegen alle Hindernisse, die täglich auf ihn zukamen. Den Unterschied machte sein Entschluss aus, nicht nur die Segway PT Technologie, sondern auch die Erfahrung von Designern und Ingenieuren mit weltweit herausragendem Ruf in der Robotertechnik sinnvoll zu nutzen. Schließlich führte ihn diese Entscheidung zu dem Erfolg, den ersten selbstbalancierenden Rollstuhl auf zwei Rädern auf den Markt zu bringen. Genny ist geworden, auch dank der technischen Unterstützung von Segway Inc. Das herausragende Design von Genny, kombiniert mit modernster Technologie, bricht alle herkömmlichen Muster. Genny überwindet alle Barrieren, seien sie baulicher oder psychologischer Natur. Genny ist nicht nur zweckmäßig, sondern auch optisch schön.

Paolo Badano alla sede Segway Genny carrozzina autobilanciante e Papa Francesco Genny carrozzina autobilanciante e Papa Francesco

Die anspruchsvolle Optik war eines der wichtigsten Ziele Paolos. So gelang es ihm die Begriffe 'Design' und 'Behinderung' neu zu assoziieren. Fortan richtete sich die Aufmerksamkeit der gegenüberstehenden Person nicht mehr auf eine eingeschränkte Mobilität. Genny ermöglicht dem Rollstuhlfahrer weniger als invalide Person wahrgenommen zu werden und ermöglicht gleichzeitig eine bessere Integration im täglichen Leben und in der Gesellschaft.

Genny carrozzina autobilanciante Base segway concept

Seine Geschichte

Der Anfang eines Traumes

Genny entstand aus der Idee von Paolo Badano, einem Unternehmer, welcher seit über 20 Jahren aufgrund eines Verkehrsunfalls, im Rollstuhl sitzt. Nach diesem tragischen Ereignis versuchte Paolo seine alltägliche Mobilität zu verbessern, welche nicht den traditionellen Mustern entsprach. Der vierrädrige Rollstuhl war nicht nur einschränkend und optisch strittig, sondern auch technologisch sehr veraltet.

Genny dal garage

Erst 2009 wurde er auf Segway aufmerksam, ein selbstbalancierendes innovatives Fahrzeug auf zwei Rädern, welches von Dean Kamen entwickelt und von Segway Inc. hergestellt wurde. Da Segway ein Fahrzeug ist, welches in aufrechter Position gefahren wird, war Paolos Gedanke die Technologie auch in sitzender Position anzuwenden. Auf diese Weise entstand Genny, sein erstes Projekt, in welchem die Sicherheit des Benutzers im Mittelpunkt steht. Für mehr als zwei Jahre arbeitete Paolo an der Verwirklichung dieser neuen Technologie und stellte sich mit Entschlossenheit gegen alle Hindernisse, die täglich auf ihn zukamen. Den Unterschied machte sein Entschluss aus, nicht nur die Segway PT Technologie, sondern auch die Erfahrung von Designern und Ingenieuren mit weltweit herausragendem Ruf in der Robotertechnik sinnvoll zu nutzen. Schließlich führte ihn diese Entscheidung zu dem Erfolg, den ersten selbstbalancierenden Rollstuhl auf zwei Rädern auf den Markt zu bringen. Genny ist geworden, auch dank der technischen Unterstützung von Segway Inc. Das herausragende Design von Genny, kombiniert mit modernster Technologie, bricht alle herkömmlichen Muster. Genny überwindet alle Barrieren, seien sie baulicher oder psychologischer Natur. Genny ist nicht nur zweckmäßig, sondern auch optisch schön.

Paolo Badano alla sede Segway
Genny carrozzina autobilanciante e Papa Francesco
Genny carrozzina autobilanciante e Papa Francesco

Die anspruchsvolle Optik war eines der wichtigsten Ziele Paolos. So gelang es ihm die Begriffe 'Design' und 'Behinderung' neu zu assoziieren. Fortan richtete sich die Aufmerksamkeit der gegenüberstehenden Person nicht mehr auf eine eingeschränkte Mobilität. Genny ermöglicht dem Rollstuhlfahrer weniger als invalide Person wahrgenommen zu werden und ermöglicht gleichzeitig eine bessere Integration im täglichen Leben und in der Gesellschaft.

Genny carrozzina autobilanciante Base segway concept

GENNY MOBILITY SA | VIA PASQUALE LUCCHINI, 10 - 6900 LUGANO (SCHWEIZ) | VAT NUMBER: CHE-316.129.049 IVA

Haben Sie Fragen zu Genny oder weiteren Produkten? Möchten Sie eine Probefahrt für Genny oder Mono anfragen? Dann kontaktieren Sie uns bitte!

Italian Design Swiss Precision Genny APW